Oranienburg bekommt eine Hochschule: Landtag beschließt stärkere Spezialisierung der Polizeiausbildung

Datum:

Das Land Brandenburg benötigt eine gut ausgestattete und gut ausgebildete Polizei. Um die polizeiliche Aus- und Weiterbildung weiter zu intensivieren, wird die Fachhochschule der Polizei zur Hochschule der Polizei des Landes Brandenburg. Einen entsprechenden Beschluss fasste jetzt der Landtag. Insbesondere die Kriminalistenausbildung soll deutlich verstärkt werden und ein Masterstudiengang Kriminalistik eingeführt werden.

Unsere Polizei muss sich ständig neuen Herausforderungen stellen. Besonders in den Berei-chen Cyberkriminalität, Wirtschafts- und Organisierte Kriminalität oder Kriminalprävention brauchen wir mehr Spezialisten. In Oranienburg bilden wir diese nun künftig selbst aus. Die Polizeiausbildung gewinnt damit deutlich an Attraktivität, wir können im Konkurrenzkampf um die besten Köpfe mit anderen Ländern mithalten und die Bildungslandschaft in Oranien-burg wird insgesamt weiter ausgebaut.

Wichtig ist nun, dass den Auszubildenden auch Wohnraum in Oranienburg zur Verfügung ge-stellt werden kann. Als SPD wollen wir mindestens 400 Unterkunftsplätze im Ort bereitstellen. Um das zu schaffen, muss das geplante Wohnheim auf dem Gelände der alten Wache in der Berliner Straße so schnell wie möglich gebaut werden. Die dafür nötigen Gelder sind im Lan-deshaushalt eingeplant. Nach meiner Kenntnis soll in diesem Jahr Baubeginn sein und der erste Spatenstich erfolgen. Die Attraktivität der Polizeihochschule würde damit weiter gestärkt und der angespannte Wohnungsmarkt in Oranienburg gleichzeitig entlastet werden.