Reaktivierung Bahnstrecke Wensickendorf-Liebenwalde: Neue Landesregierung in der Pflicht

Datum:

Für die Wiederinbetriebnahme der Heidekrautbahn auf der Strecke Wensickendorf-Liebenwalde braucht es noch einen langen Atem. Deutlich macht dies die Antwort auf meine Kleine Anfrage an die Landesregierung zum Thema. Die kürzlich vorgestellte Machbarkeitsstudie im Auftrag der Niederbarnimer Eisenbahn-AG (NEB) stellt laut Landesregierung keine ausreichende Entscheidungsgrundlage für eine Prüfung der Reaktivierung der Strecke dar. Ein Bahnanschluss Liebenwaldes müsste zudem in die Fortschreibung des nächsten Landesnahverkehrsplans aufgenommen werden, in der aktuellen Fassung ist dies nicht vorgesehen.

 Liebenwalde sollte die Hoffnung auf einen Bahnanschluss nicht aufgeben, im Gegenteil. Die Koalitionspartner SPD, CDU und Grüne planen ein Reaktivierungsprogramm für stillgelegte Bahnstrecken aufzulegen. Laut Koalitionsvertrag sollen Potenzialanalysen für diese Strecken durchgeführt werden. Es ist Aufgabe der neuen Landesregierung, die im Koalitionsvertrag gesetzten Ziele schnellstmöglich in Angriff zu nehmen. Als Befürworter der Wiederinbetriebnahme der Bahnstrecke Wensickendorf-Liebenwalde werde ich dieses Vorhaben natürlich unterstützen.

Die Antwort der Landesregierung auf meine Kleine Anfrage finden Sie unter folgendem Link: https://www.parlamentsdokumentation.brandenburg.de/starweb/LBB/ELVIS/parladoku/w7/drs/ab_0001/84.pdf