Lüttmann und Blettermann: Gute Aussichten für den „Gnadenhof & Wildtierrettung Notkleintiere e.V.“

Datum:

Zur am Mittwoch vom Bauausschuss der Stadt Oranienburg empfohlenen Verwaltungsvorlage zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan für den „Gnadenhof & Wildtierrettung Notkleintiere e.V.“ erklären die SPD-Stadtverordneten Björn Lüttmann und Dirk Blettermann:

Björn Lüttmann:

„Unser Ziel ist, eine Bleibeperspektive für den Gnadenhof in Wensickendorf zu schaffen. Der Weg dahin ist langwierig aber wir kommen voran. Das freut mich sehr, denn die ehrenamtlichen Tierschützer leisten eine tolle Arbeit, die es zu unterstützen gilt. Gemeinsam mit der Stadt Oranienburg bringen wir die nötige städtebauliche Planung nun weiter voran. Hoffentlich hat die seit Jahren bestehende Unsicherheit, wie es mit dem Verein am Standort weitergeht, somit bald ein Ende. Ich werde den Gnadenhof auf jeden Fall weiterhin unterstützen und hoffe, dass die Stadtverordnetenversammlung der Empfehlung des Fachausschusses folgt.“

Dirk Blettermann:

„In den vergangenen Wochen musste der Verein besonders viele Fundtiere aufnehmen und versorgen. Diese Erfahrung zeigt noch einmal mehr wie wichtig es ist, den Verein am Leben zu erhalten. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer engagieren sich mit Herzblut für das Wohl der Tiere, dafür haben Sie meinen vollen Respekt. Auch ich setze mich seit Jahren für den Tierschutz ein und wünsche mir deshalb, dass das Genehmigungsverfahren bald abgeschlossen werden kann.“