Kritisch hinterfragen und mitlaufen mit Extremisten sind zwei verschiedene Dinge!

Datum:

Zu den Montagsdemos in Oranienburg und in anderen Orten Brandenburgs erklärt der Oranienburger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende für den Bereich Soziales und Gesundheit, Björn Lüttmann: „Ich verstehe alle Menschen, die wie auch ich selbst nach fast zwei Jahren der Pandemie genervt und müde sind. Ich sehe auch, dass es viele Familien gibt, die überfordert sind mit Homeoffice, Homeschooling, Kurzarbeit und die durch Corona schlichtweg an der persönlichen Belastungsgrenze angelangt sind. Manche berufliche Existenz wurde gefährdet oder gar zerstört. weiterlesen „Kritisch hinterfragen und mitlaufen mit Extremisten sind zwei verschiedene Dinge!“

Zur Veröffentlichung des Gneist-Gutachtens: Historische Aufarbeitung und intensive Kommunikation zwischen Stadt und Gedenkstätte bleiben wichtig

Datum:

Zum heute vom Institut für Zeitgeschichte München-Berlin veröffentlichten Gutachten „Gisela Gneist und die Erinnerungskultur nach 1989/90“ im Auftrag der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten erklärt Björn Lüttmann, Landtagsabgeordneter und Stadtverordneter in der Oranienburger Stadtverordnetenversammlung: „Ich danke der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und dem Leiter Herrn Dr. Drecoll für die Anfertigung des Gutachtens. weiterlesen „Zur Veröffentlichung des Gneist-Gutachtens: Historische Aufarbeitung und intensive Kommunikation zwischen Stadt und Gedenkstätte bleiben wichtig“

Modellregion Oranienburg bei der Kampfmittelbeseitigung: Trotz Pandemie erfolgreiche Beschleunigung der Bombensuche in der Stadt

Datum:

Im August 2019 nahm die unter der SPD-Linken-Regierung beschlossene Modellregion Oranienburg bei der Kampfmittelsuche die Arbeit auf. Ziel des Einsatzes des Kampfmittelbeseitigungsdienstes als Sonderordnungsbehörde ist die Beschleunigung der Bombensuche in Oranienburg. Hierfür wurden die Kampfmittelsucher vor Ort personell und materiell verstärkt. Der Oranienburger Landtagsabgeordnete Björn Lüttmann und Mitinitiator der Modellregion erkundigte sich beim Ministerium des Innern und für Kommunales in einer Kleinen Anfrage zur bisherigen Arbeits- und Wirkungsweise. Die Aussagen des Ministeriums machen klar: Durch den Personalaufwuchs konnten mehr Flächen in niedriger Gefahrenlage abgesucht, Kontrollen von Räumstellen ausgeweitet, die Sicherheit an Räumstellen erhöht und die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Kampfmittelbeseitigungsdienst intensiviert werden. weiterlesen „Modellregion Oranienburg bei der Kampfmittelbeseitigung: Trotz Pandemie erfolgreiche Beschleunigung der Bombensuche in der Stadt“

Bombensuche: „Oranienburg wird sicherer!“

Datum:

Einen aktuellen Überblick zum Stand der Kampfmittelsuche gibt die Verwaltung heute im Ausschuss für Finanzen und kommunale Unternehmen der Stadt Oranienburg. Björn Lüttmann, Mitglied dieses Ausschusses und Landtagsabgeordneter, wird aufgrund der parallel stattfindenden Landtagssitzung nicht an der Sitzung teilnehmen können und erklärt deshalb vorab:  „Der Bericht der Stadtverwaltung zeigt: Wir sind in Oranienburg auf einem sehr guten Weg, die Stadt sicherer und mittelfristig bombenfrei zu machen! Die Bombensuche und -beseitigung ist in den letzten zehn Jahren richtig gut vorangekommen. Besonders bei der Absuche von Flächen der höchsten Gefahrenlagen zehn und neun gab es große Fortschritte, was mich sehr freut. weiterlesen „Bombensuche: „Oranienburg wird sicherer!““

Havelschule Oranienburg wird „Schule für gemeinsames Lernen“

Datum:

Das gemeinsame Lernen hilft Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Fähigkeiten, diese zu nutzen und neue Erfahrungen zu machen. In Brandenburg gab es bislang schon 188 „Schulen für gemeinsames Lernen“, jetzt sind landesweit 30 Schulen hinzugekommen – darunter auch die Havelschule in Oranienburg. Diese Schulen erhalten vom Land zusätzliches Personal finanziert, damit sie ihre wichtigen Aufgaben erfüllen können. Das gemeinsame Lernen von Kindern oder Jugendlichen mit und ohne besonderen Förderbedarf ist ein wichtiger Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in Brandenburg. weiterlesen „Havelschule Oranienburg wird „Schule für gemeinsames Lernen““

Bahnhöfe in Oranienburg und Lehnitz werden modernisiert

Datum:

Land und Deutsche Bahn schließen Vereinbarung

Weitere Verbesserungen für Zugpassagiere in Oberhavel: In den kommenden Jahren werden unter anderem die Bahnhöfe Oranienburg und Lehnitz mit Landesmitteln ausgebaut und modernisiert. Das Verkehrsministerium in Potsdam und die Deutsche Bahn haben dazu eine Rahmenvereinbarung abgeschlossen, die auch für unsere Region deutliche Fortschritte bringt. „Das Programm ergänzt Maßnahmen, die eine bessere Infrastruktur und mehr Zugkapazitäten beinhalten. Insbesondere Pendler, aber auch alle anderen Bahnreisenden profitieren davon“, erklärt der Oranienburger SPD-Landtagsabgeordnete Björn Lüttmann. weiterlesen „Bahnhöfe in Oranienburg und Lehnitz werden modernisiert“

Kabinett beschließt Gesetzesänderungen für „Modellregion Oranienburg bei Bombenbeseitigungen“

Datum:

Auf der Kabinettssitzung in Potsdam wurden heute die notwendigen Änderungen beschlossen, um die „Modellregion Oranienburg bei  Bombenbeseitigungen“ umsetzen zu können. Ich freue mich, dass die Modellregion Oranienburg nun konkret wird. Angesichts der aktuell vier Bombenfunde in kürzester Zeit sehen wir, welche Sonderstellung Oranienburg hat und wie dringend die zusätzlichen Kräfte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes in Oranienburg gebraucht werden. Ich setze nun auf ein zügiges parlamentarisches Verfahren, damit wir die Modellregion im Sommer an den Start gehen lassen können! weiterlesen „Kabinett beschließt Gesetzesänderungen für „Modellregion Oranienburg bei Bombenbeseitigungen““

Sperrung Oranienburger Wasserwege: Politik, KMBD und Stadt Oranienburg arbeiten gemeinsam an Lösungen zur Krisenbewältigung

Datum:

Seit letzter Woche ist der Oder-Havel-Kanal aufgrund eines Bombenverdachtspunktes am Treidelweg in Oranienburg für den Schiffsverkehr gesperrt. Ebenfalls gesperrt ist ab heute die Oranienburger Havel, da an der Lehnitzstraße zwei weitere Bomben vermutet werden. Für die Berufs- und Freizeitschifffahrt ist die jetzige Situation dramatisch, da nicht nur Umsatzeinbußen drohen oder Touristen ausbleiben. Insbesondere für gewerbliche Unternehmen, die vom Transport von Gütern auf Wasserstraßen abhängig sind, können längerfristige Sperrungen existenzgefährdend sein. weiterlesen „Sperrung Oranienburger Wasserwege: Politik, KMBD und Stadt Oranienburg arbeiten gemeinsam an Lösungen zur Krisenbewältigung“

Erfolgsgeschichte Wassertourismus wird mit Schleusenneubau fortgeschrieben

Datum:

Mit 3.083.900 Euro unterstützt das Land Brandenburg den Neubau der Schleuse Friedenthal in Oranienburg. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“. Den entsprechenden Fördermittelbescheid übergab Wirtschaftsstaatssekretär Hendrik Fischer in Oranienburg. Das Gemeinschaftsprojekt von Bund, Land und Stadt beläuft sich auf Gesamtbaukosten von mehr als sieben Millionen Euro. Die Hälfte der Kosten trägt der Bund, den Großteil der verbliebenen Kosten trägt das Land. weiterlesen „Erfolgsgeschichte Wassertourismus wird mit Schleusenneubau fortgeschrieben“