Zum Entwurf des Landesnahverkehrsplans: „Regional- und Fernbahnanbindung top – Ernüchterung beim 10-Minuten-Takt für die S-Bahn“

Datum:

„Der Entwurf des Landesnahverkehrsplans 2023-2027 stellt weitere Verbesserungen für Oranienburg und die Region in Aussicht. Die neue Bahnlinie RB 32 bringt ab Dezember 2022 Fahrgäste im Stundentakt direkt zum Flughafen BER. Schon jetzt bringt die RB 12 Fluggäste nach Berlin Ostkreuz, wo der Umstieg in den bestehenden Flughafen-Express möglich ist. Demnächst ist Oranienburg also doppelt gut angebunden an den BER. Auch die Forderung nach einer Taktverdichtung bei der S-Bahn zwischen Oranienburg und Frohnau ist weiter Schwerpunkt des Infrastrukturprojektes „i2030“ und damit Teil des Landesnahverkehrsplans. Allerdings ist die Perspektive auf eine Taktverdichtung frühestens in den 2030er Jahren nicht zufriedenstellend. Hier wünsche ich mir mehr Tempo bei der Umsetzung. Immerhin ist die Grundlagenermittlung bereits abgeschlossen.

Auch eine Potenzialuntersuchung für die Reaktivierung der Strecke Schmachtenhagen-Oranienburg ist geplant, was eine bessere Anbindung des Bahnhofs Sachsenhausen bedeuten würde. Der Entwurf bietet somit einen guten Überblick über kurz- und mittelfristig zu realisierende Vorhaben und zeigt Perspektiven für weitere Mobilitätsangebote auf.

Damit die Mobilitätswende gelingt, sind Investitionen in Züge und Infrastruktur nötig. In der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg steigen die Fahrgastzahlen, was kontinuierlich Angebotsverbesserungen erfordert. Im Land Brandenburg sind wir dabei insgesamt auf einem guten Weg, auch wenn erneut deutlich wurde, dass es für den 10-Minuten-Takt zwischen Oranienburg und Frohnau wegen umfassender vorheriger Baumaßnahmen noch einen langen Atem braucht.“

Alle Bürgerinnen und Bürger können bis 21. Juni 2022 Stellungnahmen zum Entwurf des Landesnahverkehrsplans abgeben. Eine Online-Beteiligung ist möglich über die Internetseite https://brandenburg-bewegen.de/.